Inhaltsangaben24.com » Anleitungen » Russisches Fernsehen kostenlos online gucken – wo geht das?

Russisches Fernsehen kostenlos online gucken – wo geht das?

  • by Anatoli Bauer

Russisches Fernsehen ist überaus abwechslungsreich und bietet verschiedene regionale Sendungen, Filme sowie Serien. Allerdings können Sie jene in Deutschland nicht empfangen. Nur sehr hochwertige Satellitenanlagen bieten die Möglichkeit, das russische TV-Signal zu empfangen und anschließend auf den Fernseher zu übertragen. Fehlt das aber, können Sie über die üblichen Wege kein russisches Fernsehen schauen. Zum Glück gibt es das Internet, denn hier warten viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Mit einem Länderpaket durchstarten

Es gibt viele Wege, wie Sie das Fernsehsignal über das Internet übertragen können. Möchten Sie eine schnelle Lösung, dann ist ein Streamingdienst eine gute Idee. Sie müssen sich nur anmelden, ein Abonnement abschließen und danach ein sogenanntes Länderpaket in Anspruch nehmen. Es handelt sich um ein Paket für die beliebtesten russischen TV-Sender, wie zum Beispiel Rossija 1, OstWest, RTR-Planeta, TeleDom, Nashe Kino oder TeleBom. Danach können Sie direkt einschalten und das Programm genauso genießen, wie Sie es vom deutschen Fernsehen gewohnt sind. Insofern schalten Sie durch und erhalten die aktuellen Programminformationen. Welche Streamingdienste ein solches Länderpaket anbieten? Wir haben die besten Anbieter zusammengefasst.

Magenta TV: Magenta TV ist ein beliebter Streamingdienst mit einer großen Auswahl an diversen Zusatzpaketen. Möchten Sie russisches Fernsehen verfolgen, müssen Sie sich für das Paket „Po-Russki“ entscheiden. Darüber erhalten Sie folgende Sender: TeleBom, TeleDom, Euronews, Kinomir sowie OstWest. Es muss Ihnen aber bewusst sein, dass das Zusatzpaket nicht umsonst ist. Neben den üblichen Kosten für Magenta TV müssen Sie weitere 9,95 Euro pro Monat begleichen.

Kabel Deutschland: Kabel Deutschland ist eigentlich ein Netzbetreiber, doch zugleich können Sie ein Abo für das russische Fernsehprogramm abschließen. Das Abo läuft über 12 Monate und bietet eine große Varianz an russischen TV-Sendern, wie zum Beispiel Detskij Mir, Channel One Russia, TeleKlub oder RTR Planeta. Der monatliche Preis liegt bei 13,90 Euro und darüber hinaus ist ein digitaler Receiver notwendig.

Kartina.TV: Auf Kartina.TV warten über 200 Kanäle, nicht nur aus Russland. Dazu kommen auch noch deutsche Vertreter, sodass Sie hier auf die ganze Welt des Fernsehens treffen. Praktisch ist, dass Kartina.TV einer der günstigsten Angebote ist. Monatlich liegen die Kosten bei 16,50 Euro für die über 200 Sender. Weitere Zusatzfunktionen sind direkt inklusive.

Weitere Webseiten, über die man russisches TV online gucken kann

Einen großen Vorteil haben wir noch nicht angesprochen, denn Streamingdienste bieten in der Regel nicht nur die Übertragung des aktuellen TV-Programms, sondern noch mehr Funktionen. Typisch ist die Mediathek, worüber bereits gezeigte Sendungen gesammelt werden. Haben Sie also eine Sendung verpasst, können Sie jene hier nachholen. Außerdem bieten viele Streamingdienste ein großes Angebot an Filmen und Serien, die überhaupt nicht im TV gezeigt werden. Sollte also gerade nichts Gutes laufen, können Sie einfach einen der Filme starten. Dafür sind aber auch Kosten für Streamingdienste höher.

Eine Alternative: Offizielle Webseiten

Möchten Sie nicht das Geld für einen Streamingdienst ausgeben und/oder haben kein Interesse an Angeboten außerhalb der russischen TV-Sender, dann können Sie einen Blick auf die offizielle Webseite des jeweiligen Kanals werfen. Beinah jeder große TV-Kanal Russlands hat eine eigene Webseite, welche nicht nur viele Informationen bietet. Oftmals ist auch ein Live-Stream verfügbar, sodass das aktuelle Programm live ins Internet übertragen wird. Dieser Service ist in den meisten Fällen kostenlos, jedoch ist eine Registrierung notwendig. Genauso wie bei den Streamingdiensten bieten solch offizielle Seiten aber auch Mediatheken an. Insofern können Sie hier ebenfalls verpasste Sendungen nachholen. Jedoch gibt es einen großen Nachteil, denn die meisten russischen Fernsehsender sind geografische eingeschränkt. Das bedeutet, aus Deutschland können Sie auf die Webseiten nicht zugreifen. Sie können die Beschränkung aber mit einem VPN (Virtual Private Network) umgehen. Das virtuelle Netzwerk vermittelt dem Internet, dass Sie sich aktuell in Russland befinden. Geografische Grenzen stellen somit kein Problem mehr dar. Jedoch müssen Sie eine geringe monatliche Gebühr für ein VPN bezahlen. Zusätzlich können Sie immer nur eine Seite auf einmal besuchen. Möchten Sie also einen anderen Sender sehen, müssen Sie sich auf einer neuen Seite anmelden.

Achtung: Im Internet warten viele Gratis-Seiten, die russisches Fernsehen anbieten. Jedoch sollten Sie vorsichtig sein, denn mitunter gibt es Angebote, die nicht sonderlich seriös sind. Im schlimmsten Fall speisen sich Viren oder Spyware ein. Entscheiden Sie sich deshalb für die von uns genannten Lösungen. Sie sind zwar nicht immer gratis, doch dafür gehen Sie sicher, dass Sie risikofrei russische TV-Sender empfangen können.

Hat dir der Beitrag gefallen?