Skip to content
Inhaltsangaben24.com » Romane » Qualityland – kurze Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Qualityland – kurze Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Qualityland - kurze Inhaltsangabe

Das Leben der Menschen wird in naher Zukunft technisch noch optimierter, als es sowieso schon ist und ihr alltägliches Leben wird nun durch Algorithmen bestimmt. Die Qualität des Ganzen hat nun einen Standard erreicht, sodass das Land Qualityland genannt wird. In diesem Land ist die Frage auf alle Antworten immer ok.

Immer Online

Die Menschen sind fortan permanent online, das Leben wird digital gestaltet. Dank Quality-Parnter kann bestimmt werden, welcher Partner am besten zu einen passt. Die wenigen die noch single sind, gehen davon aus, Freaks zu sein, deren Leben noch offline ist. Sogar der Straßenverkehr wird digital gesichert und die Autos fahren selbst ohne manuelle Steuerung durch den Fahrer. Es gibt nur noch einen großen Onlinehandel, den man The Shop nennt, er liefert die Produkte mit einer sprechenden Drohne bis nach Hause aus, ohne dass man sich diese gewünscht hat. Anhand des online Profils weiß das System immer, was man haben möchte.

Dieser unterhaltsame Zukunftsroman wurde von Marc-Uwe Kling geschrieben. Diese Geschichte schrammt deutlich nah an unserer Gegenwart vorbei und ist deutlich witziger geschrieben als die üblichen satirischen Romane und Dystopien, die Ihre Ansiedlung in der nahen Zukunft fanden und der Gesellschaft versuchten einen Spiegel vorzuhalten.

Einstufung und Ausgrenzung

Die menschliche Bevölkerung wird nun in verschiedene Level eingestuft, die sich aus dem finanziellen Hintergrund, Errungenschaften sowie dem gesellschaftlichen Ansehen ergeben. Für die Einfachheit wurden die Nachnamen weggelassen und die Menschen bekommen den Namen des elterlichen Berufes dass das gleiche Geschlecht hat zugeteilt. Somit heißt der Held in dem Roman Peter Arbeitsloser, der allerdings Stück für Stück bemerkt, dass in seinem Leben irgendetwas so ganz und gar nicht stimmt.

Der Arbeitsplatz von Peter ist die Schrottpresse, da das Reparieren von Maschinen verboten ist, dadurch landen zahlreiche Roboter und Maschinen am Ende bei ihm. Ist der Auftrag erteilt, gehen Sie in seinen Besitz über und er darf den Zeitpunkt der Verschrottung individuell entscheiden, oder eben auch nicht. Da er viele Maschinen nicht verschrottet hat mittlerweile etliche künstliche Intelligenz in seinem Umfeld, unter anderem ein dummer Kampfroboter sowie einen Quality-Pad der Pink heißt. Pink hat seine eigene Persönlichkeit anhand der Gespräche eines Kleinkünstlers und seinem Mitbewohner aufgebaut.

Die Maschinen die dem Leser in dieser Geschichte begegnen, sind sehr menschlich geworden. Witzigerweise gibt es Drohnen die Flugangst haben, Kampfroboter mit Belastungsstörungen oder Androiden, die als Schriftsteller arbeiten aber eine Schreibblockade haben. Die Menschen die sich in vollem Umfang dem Netz hingegeben haben werden selbst immer mechanischer und stumpfsinniger.

Das Internet ist vollkommen angepasst an den Nutzer und bietet dementsprechend auch nur noch angepasste Inhalte und Seiten, wenn man mal etwas im Internet surft. Auch die Literatur wird an den aktuellen Gemütszustand des Menschen umgeschrieben. Wenn ein Leser zum Beispiel gerade sehr nah am Wasser gebaut ist, bekommt er unter Umständen auch mal ein Buch wie das Lied von Eis und Feuer zu lesen, wo es aber keinerlei Tote gibt. Der private und berufliche Alltag wird vollständig von Algorithmen bestimmt, die einen diverse Vorschläge vorgibt, wo man lediglich noch mit einem Ok bestätigen muss.

Peter ist anders

Peter wirkt ganz schön abgeschlagen. Da sein Level nicht gerade hoch ist, besitzt er zudem auch nicht viele Privilegien und mit seinem Job ist er auch nicht zufrieden. Und als auch noch Quality-Partner ausrechnet, dass Sandra Admin ja gar nicht seine perfekte Partnerin ist, ist er auch wieder alleinstehend. Dabei sollte das Leben in Quality-Land doch so toll sein? Ein superlatives Land, das jeden hilft, jeden kennt und natürlich auch, was jeder will.

Nur was ist, wenn das Profil eines Benutzers im Netz nicht so richtig zur echten Person passt? Dies passiert Peter, nachdem er eines Tages eine Sendung erhält, die er eigentlich gar nicht gebrauchen kann. Der Umtausch der Sendung ist sehr schwer und gestaltet sich problematisch, Peter möchte aufgrund dessen die Geschäftsführung sprechen. Der Trip wird fortan sehr witzig mit einem kreativen Showdown, an Peters Seite stehen zahlreiche Maschinen und menschliche Maschinenstürmer.

Das Leben von Peter wird beleuchtet und natürlich auch der Wahlkampf in Quality-Land. Dieses Jahr steht auch ein Wahlkampf an, bei dem zum ersten mal auch ein humanoider Roboter namens John of Us aufgestellt wird, und es keinen stört, dass dies nur ein Roboter und kein echter Mensch ist. Bei der Wahl geht es um den zukünftigen Präsidenten, John tritt somit gegen die Menschen an. Die Tatsache, dass er eine Maschine ist und seine Theorien über die Menschheit sorgen immer wieder für wiederkehrende Probleme.

Gegen Ende lernt Peter Henryk Ingenieur kennen, er ist der Chef von The Shop und hat bereits das Level 99 erreicht. Henryk entscheidet, dass Peter Arbeitsloser sein bester Freund werden soll. Auch wenn Peter dies eigentlich nicht möchte, merkt er schnell, wie viele Vorteile diese Freundschaft ihm einbringen. Währenddessen kommt es auch zum dritten Weltkrieg, was aber nach kurzer Zeit durch autonome Waffen beendet werden können.

Hat dir der Beitrag gefallen?