Inhaltsangaben24.com » Textsorten » Tierbeschreibung für die Grundschule schreiben – Beispiel & Tipps

Tierbeschreibung für die Grundschule schreiben – Beispiel & Tipps

  • by Anatoli Bauer
Tierbeschreibung für die Grundschule schreiben

Die Lehrkraft in der Grundschule möchte, dass die Schüler eine Tierbeschreibung als Hausaufgabe anfertigen. Es hat vier Pfoten, einen Schwanz, spitze Ohren, ein Fell und eine Nase. Ist das die Beschreibung für einen Hund oder eine Katze? Bereits hier lässt sich feststellen, dass die Aneinanderreihung einzelner Beschreibungselemente nicht ausreicht für eine vollständige Tierbeschreibung, bei der das Tier leicht zu identifizieren ist.

Tier frei auswählen

Verzichtet die Lehrkraft auf konkrete Vorgaben, dürfen die Grundschüler:innen ein Tier frei auswählen, welches sie ausführlich beschreiben. Dabei gilt, je mehr Informationen zum Äußeren des Tieres beschrieben werden, desto leichter können die anderen Schüler:innen feststellen, welches Tier beschrieben wird. Reicht das Vorstellungsvermögen eines Kindes nicht aus, um ein Tier nur anhand seiner eigenen Gedankenvorstellung zu beschreiben, dann sollte es ein Bild auswählen, welches als Vorlage genutzt wird und anhand dessen die Beschreibung anfertigen. Ist sogar ein Haustier im Haushalt vorhanden, dann ist es legitim das als Vorlage für die Tierbeschreibung zu nutzen.

Tierbeschreibung nach Lehrgangsstufe

Kinder der ersten Klasse können ein Tier nicht so gut beschreiben wie Kinder der vierten oder fünften Jahrgangsstufe. Schüler:innen der ersten beiden Jahrgänge sollten zu ihrer Beschreibung Bilder anfertigen dürfen, Schüler:innen der höheren Jahrgänge sollten eine Tierbeschreibung ohne das Malen eines Bildes erledigen können.

Hinweis für Eltern:

Setzen Sie Ihr Kind niemals unter Druck. Lassen Sie es frei entscheiden, welche Merkmale es eines Tieres beschreibt und helfen Sie erst, wenn Ihr Kind Sie darum bittet. Leider kommt es immer wieder vor, dass Kinder durch ihre Eltern zu viele Informationen erhalten und die Formulierungen nicht dem Lernniveau des Kindes entsprechen. Lehrkräfte sind geschult und können umgehend erkennen, ob die Beschreibung allein oder durch die Hilfe von Erwachsenen angefertigt wurde.

Vorbereitung einer Tierbeschreibung für die Grundschule

Reicht das eigene Vorstellungsvermögen aus, sollte das Kind die Beschreibung zunächst mündlich verfassen und anschließend überlegen, ob es noch etwas ergänzen möchte. Anschließend erfolgt eine erste grobe Abfassung der Beschreibung und das Kind liest sich die eigene Tierbeschreibung durch. Stellt es fest, dass etwas fehlt, kann es die Beschreibung abändern und korrigieren. Erst nach dem das Kind für sich feststellt, dass die Tierbeschreibung vollständig ist, wird die Beschreibung zur Abgabe oder einem Vortrag in der Klasse sauber verfasst.

Wird die Hilfe einer Vorlage benötigt, ist zunächst ein passendes Bild aus einem Tierbuch oder Internet auszuwählen. Typische Beschreibungen sind die Katze und der Hund, es darf aber auch jedes andere Tier beschrieben werden. Eltern dürfen ihr Kind dazu ermutigen, ein anderes Tier zu wählen, denn viele Kinder haben Lieblingstiere, das weder Hund noch Katze ist. Zunächst sollte trotz Vorlage die Beschreibung mündlich verfasst werden, erst dann ist eine erste schriftliche Abfassung sinnvoll, die weitere Korrekturen erlaubt.

Hinweis für Lehrkräfte

Handelt es sich bei der Tierbeschreibung um eine didaktische Aufgabe, um den Kindern eine beispielhafte Tierbeschreibung zu präsentieren, verfassen Sie kurze vollständige Sätze, die alle Kinder verstehen.

Steckbrief für Eichhörnchen

Anhand des Steckbriefes können Schüler:innen der Grundschule einen eigenständigen Text formulieren und die Daten verwenden, die sie bereits verstehen.

Name, Gattung und Familie

Der Name des Tieres ist Eichhörnchen, es gehört zur Gattung der Eichhörnchen und der Familie der Hörnchen.

Vorkommen und Lebensraum

Das Eichhörnchen kommt auf allen Kontinenten vor. Es lebt bevorzugt im Wald, in Parks, auf Plätzen in der Stadt und versteckt sich gerne auf Bäumen und in Nischen.

Größe und Gewicht

Eichhörnchen werden zwischen 18 und 22 Zentimeter groß und wiegen im Durchschnitt 350 Gramm.

Nahrung

Eichhörnchen fressen Nüsse, kleine Insekten, Obst, Samen, Eier und vor allem zum Winter hin auch kleine Vögel. Damit setzen sie Fettreserven an, weil sie im Winter weniger Samen finden.

Lebenserwartung

Eichhörnchen werden rund acht Jahre alt. Es hat natürliche Feinde wie den Menschen, Luchs und Bären, denn viele Eichhörnchen leben vor allem in Skandinavien und Kanada, wo große Bären leben.

Aussehen

Eichhörnchen sind hellbraun bis grauschwarz, je nach Rasse und Herkunft. Es hat ein kurzes bis langes Fell und spitze kleine Ohren und eine gekrümmte, spitzförmige Kopfform. Sein besonderes Merkmal ist der buschige lange Schwanz.

Fortpflanzung

Das Eichhörnchenweibchen trägt innerhalb von bis zu 38 Tagen drei bis sechs Junge aus. Die Paarungszeit ist im Winter. Die erste Paarung erfolgt mit der Geschlechtsreife nach etwa zwei Jahren Lebenszeit.

Weitere Beispiele:

Hat dir der Beitrag gefallen?