Inhaltsangaben24.com » Anleitungen » Sat.1 Live Stream gratis online schauen – so gehts

Sat.1 Live Stream gratis online schauen – so gehts

  • by Anatoli Bauer

Sat.1 ist ein deutscher Privatsender, dessen Inhalte Zuschauern auch online zur Verfügung stehen. Im Live Stream können Zuschauer ihre Lieblingssendungen unterwegs gucken. Ob im Zug oder Bus, mit einem Smartphone oder Tablet und ausreichend Datenvolumen gibt es alle Sendungen kostenlos auf sat1.de.

Sat.1 im Browser ansehen

Am einfachsten ist es, die Webseite sat1.de aufzurufen und die Sendungen anzuklicken, die einem gefallen. Wer die Webseite besucht und auf den Live Stream klickt, bekommt die Nachricht angezeigt, sich kostenlos zu registrieren, um fortfahren zu können. Warum sollten Zuschauer sich registrieren, wenn der Sender dem freien Fernsehen angehört?

Der Sender will die Inhalte für die Nutzer optimieren. Außerdem will Sat.1 besser gegen Betrug vorgehen. Des Weiteren unterliegen einige Inhalte einer Altersbeschränkung. Sicherheit geht eben vor Massenkonsum. Die Registrierung ist binnen Minuten abgeschlossen und kostenlos. Wem das Programm von Sat.1 alleine nicht ausreicht, findet im Menü einen weiteren Sat.1-Sender, der vor allem das junge Publikum anspricht. Sat.1 Gold ist am Start und auch dafür müssen sich Zuschauer registrieren. Am besten wird die Registrierung einmalig beim Hauptsender vorgenommen und anschließend stehen dem registrierten User alle Inhalte zur Verfügung.

Sat.1 via App gucken

Der Sender verzichtet auf eine eigene App und bietet sein Programm lieber über Joyn an. Die App gibt es im iOS-Store von Apple und im Google Store. Damit funktioniert die App sowohl auf Android– als auch iOS-Geräten. Joyn bietet den Usern die Möglichkeit, mehrere TV-Sender zentral in einer App zu verwalten, damit nicht jedes Programm einzeln aufgerufen werden muss, sondern User einfach zwischen den Sendungen und Programmen wechseln können.

Eine weitere App ist Zappn TV, die sämtliche TV-Sender bündelt. Jede App ist im Store herunterzuladen, um sie nutzen zu können. Wichtig dabei ist, nur Apps zu nutzen, die legitimiert sind, die Sendungen von Sat.1 auszustrahlen über den Sender.

Externen Anbietern fehlen oft die Lizenzen

Öffentliches Fernsehen einfach auf einem Kanal bündeln, ist das erlaubt? Plattformen wie tvpinto.de werfen online Fragen auf und verunsichern die User. Wer die Seite aufruft, stellt schnell fest, dass das Impressum fehlt. Da möchte jemand anonym bleiben und gibt nicht bekannt, wer eigentlich hinter der Webseite steckt und die Verantwortung trägt. Verständlich, denn gesammelt werden Codes oder Links, die die Sendungen über die jeweiligen Webseiten direkt auf der eigenen Plattform ausstrahlen. Niemand muss mehr eine andere Webseite aufrufen und es erfolgt auch keine Weiterleitung, weil der Stream direkt auf der Plattform eingebunden ist. Mit einem Klick startet das Programm, allerdings gibt es dann doch eine Auffälligkeit: Das Bild ruckelt.

Typisch, denn die Weiterleitung auf die eigene Plattform schwächt die Bilder ab. Außerdem ist der Speicherplatz auf der Plattform nicht ausreichend, damit viele Zuschauer zur selben Zeit die Sendungen im Live Stream ansehen können. Es ist besser, direkt auf die zugelassenen Apps zu vertrauen, als auf dritte Plattformen ohne Lizenzen.

Wer jetzt Lust hat, Sat.1 zu sehen, ruft die Webseite auf und registriert sich unter sat1.de oder nutzt die Joyn-App für digitales Fernsehen ohne Zusatzkosten.

Hat dir der Beitrag gefallen?