Inhaltsangaben24.com » Romane » Oliver Twist – kurze Inhaltsangabe / Zusammenfassung

Oliver Twist – kurze Inhaltsangabe / Zusammenfassung

  • by Anatoli Bauer

Oliver Twist wurde als uneheliches Kind in einem Arbeitshaus von seiner jungen Mutter geboren. Weder Ihr Name noch Ihre Herkunft ist bekannt. Nachdem der Junge geboren war und sich die Mutter vergewissert hat, dass er lebt, stirbt sie. Bis zu seinem neunten Lebensjahr wurde Oliver bei seiner habgierigen Pflegemutter untergebracht, diese lässt die Kinder hungern, misshandelt sie und steckt den größten Teil der Zuschüsse, die sie von der Gemeinde für die Kinder erhält lieber selber in die Tasche.

Im Anschluss wird Oliver in einem Arbeitshaus der Gemeinde verwahrt. Die Einrichtung kann sich aber kaum versorgen und alle vegetieren eher vor sich hin. Die Bedingungen dort zu leben sind so unangenehm gestaltet, dass dies die Armen so abschreckt und es sich keiner traut der Gemeinde auf der Tasche zu liegen.

Irgendwann wurde Twist per Los von den hungernden Jungs ausgelost, um einen kleinen Nachschub an Haferbrei zu erbetteln. Als Folge darauf wird er vom Vorstand als unverbesserlicher Unruhestifter hingestellt. Wer sich ergibt und Oliver, als seinen Lehrling aufnimmt, erhält zudem eine Belohnung von fünf Pfund. Ein Leichenbestatter nimmt das Angebot gerne an, aber seine Frau, das Dienstmädchen sowie der älteste Lehrling Noah verbünden sich gegen ihn. Nachdem Oliver falsch beschuldigt wurde, reißt er aus und macht sich auf den Weg nach London.

Unter Dieben

Da auch Kinder für das öffentliche Betteln eine Gefängnisstrafe droht, ist Oliver bereits halb verhungert, als er in London ankommt. Der alte Jude Fagin nimmt ihn bei sich auf, er beherbergt obdachlose Kinder und bildet sie zu Taschendieben aus. Zur Mannschaft gehören auch die Dirnen Nancy und Betsy. Dass Oliver sich nun unter Dieben befindet, weiß er nicht.

Als man ihn dann einige Tage danach mit zwei weiteren Jungs auf die Straße schickt, wird er Zeuge davon wie sie einem älteren Mann sein Taschentuch klauen und ist entsetzt. Als der alte Mann den Diebstahl bemerkt, beschuldigt er den weglaufenden Oliver dafür und er wird zur Polizeiwache geschleppt. Nachdem seine Unschuld bewiesen werden konnte, fällt Oliver in Ohnmacht und der alte Mann hat so Mitleid mit ihm, dass er ihn mit zu sich nach Hause nimmt.

Die Entführung

Oliver ist sehr glücklich, nun bei dem alten Mann namens Mr. Brownlow und seiner Haushälterin zu sein. Den beiden fällt schnell auf, dass Oliver eine enorme Ähnlichkeit mit dem Porträt einer jungen Frau hat, auch Oliver fühlt sich zu dem Bild hingezogen.

Der alte Fagin regt sich in der Zwischenzeit auf, dass der Junge geschnappt wurde. Als er immer wütender wird, betritt ein Kerl mit Hund die dunkle Kammer. Sein Name ist Bill Sikes und er ist ein professioneller Einbrecher und zusätzlich der Kompagnon von Fagin. Sie beschließen, dass Nancy auf die Polizeiwache soll, um sich über Oliver zu informieren, dadurch können sie herausfinden, dass Mr. Brownlow ihn zu sich genommen hat.

Kurze Zeit später wird Oliver von Mr. Brownlow in die Buchhandlung geschickt, er verirrt sich allerdings in einer Seitengasse und wird von Nancy entdeckt. Nancy und Ihr Geliebter Sikes schaffen es, Oliver zu verschleppen und wieder zu Fagin zu bringen. Dieser versucht, den Jungen zu schlagen, aber Nancy wird sich dazwischen.

Der Einbruch

Sikes hat fernab von London in Chertsey ein Haus gefunden, wo sich ein Einbruch lohnen würde. Der einzige Punkt ist, dass man nur durch ein kleines Fenster in das Haus einsteigen kann. Sikes und Fagin beschließen, dass dies ein Fall für Oliver ist, am nächsten Tag machen sie sich sofort mit dem Jungen auf den Weg.

In der Nacht droht Sikes Oliver mit einer Pistole, damit er durch das Fenster in das Haus einbricht. Oliver hat allerdings vor, die Bewohner zu waren. Dies schafft er nicht, da der Diener aufwacht und herbei eilt. Als die Diebe flüchten wollen, wird Oliver angeschossen. Die zwei Ganoven nehmen ihn noch eine Weile mit und lassen ihn schlussendlich in einem Graben liegen.

Nachdem Oliver wieder aus seiner Ohnmacht erwachte, irrte er, solange umher bis her wieder an Haus landete, wo sie versuchten einzubrechen. Die Hausbesitzerin Mrs. Maylie sowie Miss Rose ihre adoptierte Nichte hatten Mitleid mit Oliver und schützten ihn vor der Polizei, die gerufen wurde. Sie behalten ihn bei sich und er darf auf Ihrem Landsitz bei Ihnen wohnen.

Das Geheimnis

Währenddessen ist die Verwalterin des Armenhauses zu einer alten Dame gerufen. Die Dame liegt bereits im Sterben und beichtet der Verwalterin, dass sie der Mutter von Oliver nach Ihrem Tod ein wertvolles goldenes Schmuckstück gestohlen hatte. Es war ihr sogar so wichtig, dass sie lieber auf Nahrung oder Kleidung verzichtet hätte.

Nachdem Fagin erfährt, dass man Oliver, nachdem Einbruch einfach zurückgelassen hat, eilt er entsetzt zum Gasthaus Drei Krüppel und lässt einem Mann namens Monks eine Nachricht ausrichten. Als er im Anschluss in der Wohnung von Sikes ankommt, erzählt er Nancy dass Oliver einen hundert Pfund Wert für ihn hat.

Bei sich zu Hause erwartet in Monks mit den Vorwürfen, Oliver nicht zu einem Taschendieb ausgebildet zu haben und in lieber mit Sikes mitgeschickt habe. Fagin verteidigte sich und äußerte, dass man Oliver nicht einfach zum Taschendieb machen konnte, denn er sein anders als die anderen Jungen.

Monks verabredet sich mit dem Gemeindediener Mr. Bumble, er ist der neue Ehemann der Arbeitshausverwalterin, die von dem geklauten Schmuckstück durch die Sterbende Alte erfuhr. Sie erhält eine Summe von 25 Dollar und übergibt Monks das Schmuckstück.

Das Medaillon ist golden mit zwei Haarlocken. Darin befindet sich ein einfacher Trauring mit der Gravur Agnes und einem Datum das einige Monate vor der Geburt des Kindes liegt. Monks nimmt das Medaillon und wirft es in einen Fluss.

Der Plan

Nancy ist gerade bei Fagin, als Monks eintrifft. Sie kann ein Gespräch zwischen den beiden belauschen und erkennt, dass Mrs. Maylie, Miss Rose und Oliver sich in London aufhalten. Sie ist verstört, geht nach Hause und betäubt Ihren Geliebten Sikes und sucht Miss Rose in London auf.

Monks hat Oliver erkannt, als er damals als angeblicher Dieb verfolgt wurde. Nancy gibt an, dass Oliver der kleine Bruder von Monks ist, Monks allerdings will das Erbe allein an sich reißen. Er bot Fagin viel Geld, wenn er Oliver zum Dieb ausbildet, ebenso teilte er Fagin mit, dass der Beweis für Olivers Herkunft vernichtet worden ist.

Rose bietet Nancy an, sie in Sicherheit zu bringen, aber sie möchte bei ihrem Geliebten Sikes bleiben, auch wenn dies gefährlich für sie werden könnte. Als Zeichen Ihres Daseins möchte Sie aber jede Nacht zwischen elf und zwölf Uhr auf der Brücke in London auf und ab gehen.

Oliver erkennt währenddessen Mr. Brownlow auf der Straße wieder. Rose erzählt dem alten Mann von Oliver seinem Schicksal und er und seine Haushälterin sind sehr froh, ihn wieder zu haben. Ebenso erzählt Rose ihm die Geschichte von Nancy und Oliver, Sie beschließen, gemeinsam abzuwarten bis Monks gefunden wurde.

Mord

Als Nancy nachts versuchte auszugehen, sperrte Sikes Sie ein. Fagin geht demnach davon aus, dass sie einen Liebhaber hat. Er versucht, Sie zu erpressen, indem Sie ihm helfen soll, Sikes loszuwerden. Noah Claypole soll als Spion dienen.
Noah ist mittlerweile nach London geflohen. Da Bill am nächsten Sonntag nicht daheim ist, kann Nancy wieder auf die Brücke gehen, wo sie Rose und Mr. Brownlow trifft. Wieder lässt Sie sich nicht in Sicherheit bringen. Was keiner in dem Moment gemerkt hat, war, dass sie von Noah belauscht wurden.

Nachdem Sikes bei Fagin ankam, erzählte dieser ihm von den Treffen mit Nancy auf der Brücke. Sike ist dadurch so wütend, dass er nach Hause fährt und trotz Entschuldigungen immer wieder mit einem Knüppel auf Nancy einschlägt, bis sie sich nicht mehr bewegt. Danach flüchtet er nach London.

Er irrt aber nur rastlos umher, da er sich überall von der toten Nancy beobachtet fühlt. Nachdem er in London auf eine einsame Insel an der Themse flüchtet, können ihn seine Verfolger stellen. Als er versucht mit einem Seil an der Wand eines Hauses zu fliehen, rutscht er aus und erhängt sich selbst, nachdem er wieder glaubte Nancy zu sehen.

Das Geheimnis wird gelüftet

Monks wird zwangsweise zu Mr. Browmlow bringen. Monks ist in Wirklichkeit der Sohn von seinem ehemaligen besten Freund Mr. Leeford. Leeford starb nach der Trennung von seiner Frau in Italien, als er dort ein großes Erbe erhalten sollte. Zwischenzeitlich war aber auch eine junge Frau von ihm schwanger geworden. In seinem Testament ließ er festlegen, dass Sie und ihr Kind den größten Teil seines Vermögens bekommen sollten.

Sollte das Kind ein Junge sein, bekommt er das Geld aber nur, wenn er bis zu seiner Volljährigkeit keine Straftat begehen würde. Die erste Frau von ihm vernichtete aber das Testament und hinterließ, als sie starb ihr gesamtes Vermögen ihren missratenen Sohn, auch Monks genannt. Dieser schlich sich in die Verbrecherwelt ein, um seinen Halbbruder Oliver Twist zu zerstören, da er das uneheliche Kind von Mr. Leeford war. Nachdem Mr. Brownlow droht, willigt Monks zu, Oliver seinen rechtmäßigen Anteil auch vor Gericht zu bestätigen.

Ein glückliches Ende

Fagin fliegt mit seiner Bande auf und wird zum Tode verurteilt, er soll erhängt werden. Bevor die Vollstreckung durchgezogen wird, gibt er noch an, wo Monks seine wichtigen Papiere versteckt hat.

Da Mr. Brownlow großen Respekt vor seinem verstorbenen Freund hat, teilt er das Erbe zwischen Oliver und Monks gleichmäßig auf. Monks nimmt das Geld und reist nach Amerika, um alles zu verprassen. Er stirbt schlussendlich im Gefängnis. Oliver Twist wird von Mr. Brownlow adoptiert.

Hat dir der Beitrag gefallen?