Inhaltsangaben24.com » Anleitungen » Brieffreundschaft im Gefängnis aufbauen – Tipps

Brieffreundschaft im Gefängnis aufbauen – Tipps

  • by Anatoli Bauer
Brieffreundschaft im Gefängnis aufbauen - Tipps

Insassen von Gefängnissen haben in vielen Fällen keine Kontakte mehr zu Menschen außerhalb des Gefängnisses. Eine Brieffreundschaft kann für Gefangene eine hohe Bedeutung haben, da sie eine Abwechslung zum Alltag im Gefängnis darstellen.

Wie stellt man einen Briefkontakt zu einem Insassen im Gefängnis her?

Online sind Websites zu finden, auf denen ein Formular ausgefüllt werden kann. Durch die Angabe von Daten wird man an einen Insassen in einem Gefängnis vermittelt. Der Vorteil an diesen Websites ist, dass hier Ansprechpartner angegeben sind, falls Fragen aufkommen. Der Kontakt zu einem Gefangenen ist jedoch nur über den klassischen, postalischen Brief möglich, da Insassen von Gefängnissen keinen Zugang zum Internet haben und aufgrund dessen nicht per E-Mail und Co. erreichbar sind. Außerdem besteht die Möglichkeit, direkt in einem Gefängnis anzurufen und sich darüber zu informieren, ob eine Brieffreundschaft zu einem Insassen des Gefängnisses möglich wäre.

Worüber sollte man sich vor der Brieffreundschaft mit Insassen aus dem Gefängnis Gedanken machen?

Bevor eine Brieffreundschaft zu einem Gefangenen aufgenommen wird, sollten einige Dinge bedacht werden. Es kann zum Beispiel dazu kommen, dass der Insasse des Gefängnisses über die Straftaten schreibt, wegen denen er seine Gefängnisstrafe verbüßen muss. Dies kann eine Belastung für einige Menschen sein, die möglicherweise schockiert sein werden, von den Taten des Gefängnisinsassen zu lesen. Auch der umgekehrte Fall kann eintreffen. Es kann sein, dass Interesse daran besteht, warum der Gefangene im Gefängnis sitzt, dieser jedoch nicht darüber schreiben möchte. Wichtig ist, dass keine Erwartungen an die Brieffreundschaft gestellt werden.

Was spricht für eine Brieffreundschaft zu einem Gefängnisinsassen?

Durch eine Brieffreundschaft mit jemanden außerhalb des Gefängnisses bekommt der Insasse des Gefängnis eine Verbindung nach draußen. Diese Verbindung kann eine sehr wichtige Stütze für den Insassen sein. Des Weiteren ist eine Brieffreundschaft zu Gefängnisinsassen ein wichtiger Aspekt, mit dem Menschenrechte gefördert werden. Außerdem kann die Brieffreundschaft zur Rehabilitation beitragen und das Selbstwertgefühl des Insassen aufwerten, da er spürt, dass er trotz seiner Straftat einen Kontakt zur Außenwelt hat, der nicht mit seiner begangenen Tat in Verbindung steht. Für den Insassen können die Briefe eine hohe und wichtige Bedeutung erlangen, da sie eine Abwechslung zum Alltag als Gefangener einer Strafvollzugsanstalt darstellen und dem Gefangenen aufzeigen können, dass es Perspektiven gibt, sein Leben neu zu gestalten und von der Kriminalität langfristig Abstand zu nehmen.

Das Fazit

Wenn keine Erwartungen an die Brieffreundschaft gestellt werden und man eine gewisse Offenheit walten lässt, kann die Brieffreundschaft eine hohe Bedeutung für den Insassen erlangen, da dieser einen Kontakt aufbauen kann, der nicht mit dem Alltag im Gefängnis in Verbindung steht. Des Weiteren kann der Briefkontakt einen enormen Einfluss auf den Gefangenen nehmen. Auf diese Art und Weise trägt die Brieffreundschaft einen wichtigen teil zur Rehabilitation bei. Des Weiteren ist eine Brieffreundschaft im Sinne der Förderung der Menschenrechte und kann daher für Insassen in Gefängnissen eine sehr wichtige Rolle einnehmen.