Skip to content
Inhaltsangaben24.com » Anleitungen » 3. Person Singular & Plural einfach erklärt

3. Person Singular & Plural einfach erklärt

3. Person Singular & Plural einfach erklärt

Verben sind in der deutschen Grammatik ein wichtiger Bestandteil des Satzbaus. Sie werden in der Satzbildung den Personen gerecht konjugiert. Zu differenzieren gilt es zwischen Singular (Einzahl) und Plural (Mehrzahl), um die richtige Konjugationen in den Satz einzubauen. Die Normen der dritten Person Singular sind ER, SIE und ES. Die dritte Person Plural besteht immer aus mindestens zwei Personen.

Verwendung der dritten Person Singular

In der dritten Person wird über eine Person gesprochen. „Er hat ein Haus“ bezieht sich auf eine maskuline (männliche) Person. „Sie hat ein Haus“ bezieht sich auf eine feminine (weibliche) Person. „Es hat ein Haus“ bezieht sich auf das neutrale (Neutrum) Geschlecht. Dabei ist eine Besonderheit mit wenigen Ausnahmen zu beachten: Das Verb, welches in der dritten Person Singular verwendet wird, endet fast immer auf den Buchstaben „t“. Das ist in dem bereits geschriebenen konjugierten Verb „haben“ ersichtlich, welches im Präsens (in der Gegenwart) konjugiert zu „hat“ wird. „Er hat ein Schiff gekauft und es nach dem Kauf angestrichen“, bezieht sich auf das Verb „haben„. Ob männlich, weiblich oder neutral, das Verb wird in dem Fall, also in der Gegenwart, stets identisch konjugiert. „Er/Sie/Es hat ein Schiff gekauft und es nach dem Kauf angestrichen“, hierbei wird ersichtlich, dass es nicht auf das Geschlecht der Person ankommt, sondern „haben“ immer zu „hat“ konjugiert wird.

„Er/Sie/Es hatte eine Fahrkarte und sie verloren“ ist die Vergangenheitsform und die Zukunftsform lautet „Er/Sie/Es wird eine Fahrkarte haben und sie verlieren“.

Wird über mehr als nur eine Person gesprochen, dann handelt es sich nicht mehr um die dritte Person im Singular, sondern um die dritte Person im Plural.

Verwendung der dritten Person Plural

Die dritte Person im Plural besteht aus mindestens zwei Personen unabhängig ihres Geschlechts. Verwendet wird grundsätzlich „sie„, die Großschreibung erfolgt nur am Anfang eines Satzes „Sie“ und ist nicht mit der Höflichkeitsform der zweiten Person im Singular zu verwechseln. „Sie haben ein Auto gesehen“ bezieht sich auf die dritte Person im Plural und schließt ein, dass eine männliche und weibliche Person oder mehrere männliche oder weibliche Personen das Auto gesehen haben. Ebenso eingeschlossen sind neutrale Personen, also auch das dritte Geschlecht, dass aus mehreren Personen besteht oder vermischt mit männlichen und weiblichen Personen. Die genannten Beispiele beziehen sich bisher nur auf den subjektiven Fall, es gibt zudem noch den objektiven Fall.

Objektiver Fall der dritten Person im Singular oder Plural

Von einem objektiven Fall spricht man, wenn über eine oder mehrere Personen ein Fakt geäußert wird, in der dritten Person im Singular oder Plural. „Wir haben ihn beobachtet“, in diesem Beispielsatz wird über eine männliche Person im Singular geschrieben oder gesprochen. „Wir haben sie beobachtet“ bezieht sich im Singular auf eine weibliche Person. Erst im Plural ist nicht sofort zu erkennen, ob es sich rein um männliche, weibliche oder neutrale Personen handelt im Bezug auf ihr Geschlecht. Wieder sind alle Fälle möglich. „Wir haben sie beobachtet“, stellt nur fest, dass „wir“ mehrere Personen beobachtet haben ohne dessen Geschlecht zu benennen.

Hat dir der Beitrag gefallen?